CAST

 

BIAGIOLI ANN-KATHRIN I Rolle: Armgard Brunner
Ann-Kathrin Biagioli studierte klassischen Gesang an der Musikhochschule Graz und in Hamburg und war während und nach ihrem Studium als Solistin in zahlreichen Konzerten und Musiktheaterproduktionen engagiert. Daneben veröffentlichte sie unter dem Namen "Anka Leiser" die Schlagersingle „Supermann“ und war zudem als Darstellerin in verschiedenen Fernsehdokumentationen zu sehen.
Ihr professionelles Musicaldebut hatte sie im Jahre 2011/2012 als Margaret Mead im Musical „Hair“im Le Théâtre in Kriens. Im Jahr 2013 war sie in der weiblichen Hauptrolle im Musical „Deal ist Deal“im Volkshaus Zürich zu erleben. In Liechtenstein wirkte sie in den Jahren 2013 und 2015 als Solistin bei den Musical Highlights mit, im Jahre 2014 war sie dort als Sheila/Dionne im Musical „Hair“ zu erleben.
An der Musicalschule "SAMTS" (www.samts.ch) liess sie sich im Bereich Schauspiel weiterbilden und konnte so bereits an diversen Schauspielprojekten auf der Bühne teilnehmen, so als Henriette in Feydeaus „Unser Zukünftiger“oder als Alma in „Ich und Ich“. Sie ist zudem als Gastdozentin für musikalische Grundlagenarbeit und Chor-/Ensemblegesang tätig und hat an der Musikschule Zug die Grundausbildung im Bereich Chorleitung abgeschlossen. Gemeinsam mit ihrem Ehepartner und Gesangscoach Patrick Biagioli tritt sie regelmässig an Konzerten, Galas und Hochzeiten auf (www.2voix.com).

www.annkathrinbiagioli.com

 

BIAGIOLI PATRICK I Rolle: Martin Widmer
Der vielseitige Künstler Patrick Biagioli absolvierte zunächst eine Schauspielausbildung, wurde jedoch schon bald als Sänger und Musicaldarsteller entdeckt. Nach inzwischen 20 Jahren auf der Bühne hat er zahlreiche Hauptrollen in grossen Musicals und Operettenproduktionen in der Schweiz, Deutschland und Liechtenstein verkörpert, Regie geführt, Konzerte gegeben und ist seit vielen Jahren auch als Coach und Gesangslehrer tätig.
Als Roboto in Space Dream ist Patrick Biagioli dem Schweizerischen Publikum unvergessen geblieben. In dieser Rolle, die ihn nach Baden, Winterthur und Berlin führte, durften ihn mehr als 350'000 Zuschauer erleben.
Heute leitet Patrick Biagioli die SAMTS (www.samts.ch), eine professionelle Musical- und Schauspielschule, wo er gemeinsam mit einem internationalen Dozententeam angehende Darsteller auf dem Weg zu den Brettern, die die Welt bedeuten, coacht und ausbildet.

www.patrickbiagioli.ch

 

CAMENZIND ALINE I Rolle: Theres Widmer
Aline Camenzind ist ausgebildet in Logopädie, Gesang und Schauspiel. Sie ist vor allem an Kirchenkonzerten und Liederabenden zu hören. So war sie 2004/05 zusammen mit der Flötistin Yvonne Brühwiler und dem Pianisten Emanuel Helg mit einem spanischen Programm zu hören («iberia - eine klingende Reise durch Spanien»).
In Trio-Formation mit Sopranistin Alea Schaub und Giovanna Fazio am Klavier sang sie 2009 das italienische Arien- und Duett-Programm "italianità!". Eine ausgebaute Version davon wurde 2013/14 mit Alea Schaub und der Pianistin Ljuba Brezger wiederaufgenommen.
Unter ihren zahlreichen geistlichen Konzerten sind besonders hervorzuheben ihr Auftritt 2004 in London als Solistin in Monteverdis Marienvesper mit den Exmoor-Singers unter der Leitung von J. Jarvis und 2008 als Alt II in der Matthäus Passion unter Grossmünsterkantor Daniel Schmid.

www.aline-camenzind.ch

 

ERKAMP PAUL I Rolle: Ludwig Brunner
Der gebürtige Holländer Paul Erkamp ist Sänger, Songwriter, Vocal Coach und Pianist. Er ist hauptsächlich in Musicals zu hören, wirkt aber auch in  Rock-Pop-Projekten, Operetten, Oratorien und Zeichentrickfilmen mit. 
Die Liste seiner Engagaments beinhaltet Rollen in Produktionen auf etlichen Bühnen Deutschlands, Österreichs, der Schweiz und der Niederlande. In der Schweiz war Erkamp u.a. als Igor Strawinsky in Marco Rimas „Die Patienten“ zu sehen, als Bartholomäus und Annas in „Jesus Christ Superstar“ an den Thuner Festspielen, als Janczi in „Viktoria und ihr Husar“ (Operette Sirnach) und als Herr Sesemann und Lord Chatwell in Heidi, das Musical in Walenstadt. 
Paul Erkamp coacht Sänger/innen und Musicaldarsteller/ innen in den Kantonen Zürich, Bern und Zug. Daneben komponiert er eigene Songs, zusammengefasst in seinem neusten Programm „Kopf hoch!“

 www.PaulErkamp.com

 

JÜNI MARISA I Rolle: Kimberley Nordland
Marisa Jüni absolvierte ihre Musicalausbildung in München. Seither war die gefragte Sängerin und Musicaldarstellerin in vielen verschieden Produktionen zu sehen: u.a. in „Das Weihnachtswunder“ von Matthias Davids, in Luca@Aisha von Balz Burch/ Markus Müller oder als Solistin im Palazzo in Basel. 
Marisa Jüni lieferte die Backing Vocals zu GUSTAV`s Album „The Holy Songbook“ und der Single „Gin“ und begleitete ihn 2013 auf seiner Sommertournee. Als Solistin trat sie im Europapark Rust in Dinnershows mit Hits aus bekannten Musicals auf wie auch mit dem Programm „Soirée La Cigale“ mit französischen Chansons.
In Andrew Bonds Märlimusical-Produktionen spielte Marisa Jüni in „Ladina und die Plunderlampe“ und in „Tom Träumer“ mit. Neben Engagements bei Film und Fernsehen, u.a. als Synchronsprecherin, zeigt sie Ihre Vielseitigkeit auch im Kabarett-Duo „The Ladybugs“ mit dem aktuellen Programm „Hummerknacken reloaded“.

www.marisajueni.ch

 

KLEIMANN LUCCA I Rolle: Mathi Brunner
Lucca Kleimann begann seine sängerische Laufbahn auf der Bühne des Gymnasiums Menzingen, wo er in diversen Produktionen auf der Bühne stand.
Als einer von drei Solisten feierte er einen grossen Erfolg mit dem Projekt „WMC plays Symphonic Rock“ in Einsiedeln. Lucca Kleimann trat in Deutschland in der Produktion „Jason und die Argonauten“ auf und war Chorsänger am Christmas Tattoo in Basel. 2016 trat er im Spezialchor des „Gymotion“ zusammen mit dem „Christoph Walter Orchester“ im Hallenstadion auf. Im selben Jahr debütierte er als Hauptfigur „Clyde“ in der Musical-Inszenierung der Musicalschule „VoiceSteps Company“ im Musical „Bonnie and Clyde“.
Ab September 2016 wird Lucca Kleimann an der renommierten „Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien“ den Studiengang für Musicaldarsteller belegen.

 

PICCIN EDWARD I Rollen: Siggy Gameburg, Schweizer Ureinwohner
Nach Abschluss der Schauspielschule folgten für Edward Piccin diverse Engagements - u.a. am Stadttheater St.Gallen. Gleichzeitig spielte er in diversen deutschen TV-Produktionen mit. Anfang 1997 erhielt er eine der Hauptrollen in der Schweizer Sitcom "ManneZimmer" und mutierte bald zum Publikumsliebling.
Danach konzentrierte er sich vor allem auf die Arbeit vor der Kamera und auf seine Tätigkeit als Sprecher für Werbespots und Trickfilmsynchronisationen. Zu seinen bekanntesten Dialekt-Figuren zählen "Stuart Little" oder "Lars", der kleine Eisbär. Aber auch Lesungen oder Moderationen gehören zu seinem Arbeitsfeld.
2004 spielte Edward die Rolle des "Friedo" in der vieldiskutierten Schweizer "Herr der Ringe"-Parodie "The Ring Thing". 2009 erschien sein erster englisch-sprachiger Film "Beyond Remedy". Zuletzt war er als „Enzo Danesi“ in der Boulevard-Komödie "Achtung Schwiiz!" am Casinotheater Winterthur und als „Tom Träumer“ in Andrew Bonds Märlimusical zu sehen.

www.edwardpiccin.com

 

VETTERLI JACQUELINE I Rolle: Vroni Widmer
Jacqueline Vetterli bewegt sich seit ihrer Gymnasiumszeit in der Welt des Gesangs und der Bühnenarbeit. Der in Hamburg an der StageSchool besuchte Workshop und ihr selbst erarbeitetes Kurzmusical als Maturaarbeit waren die ersten wichtigen Impulse ihrer künstlerischen Laufbahn. Seit 2014 studiert sie an der StageArt Musical & Theatre School in Adliswil.
Nebst Rollen in Adonia-Musicalproduktionen und regelmässigen Auftritten in Gottesdiensten als Solistin wirkt Jacqueline Vetterli in Gospelprojekten, Musicalproduktionen wie Porgy and Bess (Stadtchor Dübendorf) mit, vergrössert dabei fortlaufend ihr Repertoire und gewinnt an Bühnenerfahrung.


 

In weiteren Rollen:

Chris Dehler: Moderator, Rosenkranz, Walter Angriff

David Lang: Herrscher der Zukunft

Roland Schär: Alter Herr

Rosmarie Siegwart: Alte Dame

Lisa Tillmann: Guildenstern, Herbert Lausch

Kinder aus der Region: Hund